Gesundheitstage im Frühling 2018

Datum/Zeit
Beginn: 23.3.2018, 17:00 Uhr
Ende: 25.3.2018, 12:30 Uhr

Veranstaltungsort
Stadthalle Lahnstein
Salhofplatz 1
56112 Lahnstein
Deutschland

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

 

UhrzeitProgramm
Freitag, 23. März 2018
17.00Begrüßung
17.15Vom Verzehr wird abgeraten
Dr. Hans-Ulrich Grimm,  Journalist und Autor, lebt in Stuttgart. Seine jahrelangen Recherchen in der Welt der Nahrungsmittelindustrien bewegten ihn, sämtliche Erzeugnisse von Nestle, Knorr & Co aus den Küchenregalen zu verbannen zugunsten frischer Ware von Märkten und Bauern. Seine Erkenntnis: Genuss und Gesundheit gehören zusammen. Grimms Bücher sind Bestseller. Allein sein Buch „Die Suppe lügt“ ist in einer Gesamtauflage von über 250.000 Exemplaren erschienen und gilt mittlerweile als Klassiker der modernen Nahrungskritik.
Pause
19.30Werbung / Lobbyismus an Schulen
Prof. Dr. Eva Matthes, seit 2001 Vorsitzende der Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuch- und Bildungsmedienforschung, seit 2015 Mitglied im Leitungsgremium des Projektes „Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet)“ der Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Leiterin des Kompetenzbereiches „Bildungsmedien“.
 20.30Musikalischer Ausklang
Edina Pop
Samstag, 24. März 2018
9.00Das letzte Tabu – Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen
Prof. Annelie Keil – Dr. Henning Scherf, Studium der Politischen Wissenschaften, Soziologie und Pädagogik. Nach der Promotion Professorin an der Universität Bremen. Arbeitsbereiche: Sozialarbeitswissenschaft, Gesundheitswissenschaften, angewandte Biographie- und Lebensweltforschung.von 1978 bis 2005 gehörte er dem Senat der Freien Hansestadt Bremen an und amtierte ab 1995 als Bürgermeister und Präsident des Senats. Seit dem Abschied engagiert er sich als Autor und in zahlreichen Ehrenämtern und Begründer einer Senioren-WG. 
11.00Selbstliebe – Weg der inneren Heilung
Dr. med. Michael Tischinger,  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Facharzt für Psychosomatische Medizin, in tiefenpsychologischer Psychotherapie und Psychodrama ausgebildet. Seit Januar 2011 hat Dr. Tischinger als Chefarzt die medizinisch-therapeutische Leitung der Adula-Klinik in Oberstdorf übernommen.
Pause
14.30Therapeut Wald – Heilung aus der Natur
Michael Veeck, Förster und Waldpädagoge. Studium der Forstwirtschaft mit Abschluss als Dipl.-Forsting (FH). Zusatzausbildung in den Bereichen Wald- und Erlebnispädagogik. Seit ca. 20 Jahren als Waldpädagoge in der Erwachsenenbildung sowie mit Jugend- und Kindergruppen tätig. Nebenberuflich theologische Ausbildung zum Prädikanten und Ordination in der Ev. Kirche im Rheinland; Schwerpunktthemen u.a.: Achtsamer Umgang mit Gottes Schöpfung, Gesundheit aus dem Wald / Therapeutische Wirkungen des Waldes.
16.00Designerbabies – das ideale Wunschkind?
Erika Feyerabend, Sozialwissenschaftlerin und Journalistin, ist seit Jahren biopolitisch engagiert, u. a. im Verein Bioskop – Forum zur Beobachtung der Biowissenschaften, ein 1995 gegründeter gemeinnütziger Verein mit Sitz in Essen. Sie beschäftigt sich mit Themen wie Organtransplantation, Patientenverfügungen, Forschung am Menschen, Euthanasie/Sterbehilfe u. a.
Pause
19.00Die Würde der Tiere
Dr. Rainer Hagencord ist katholischer Priester und Zoologe. Er leitet gemeinsam mit Anton Rotzetter das Institut für Theologische Zoologie in Münster. In seinem Vortrag wird er die Wertschätzung der Tiere in den biblischen Geschichten und in den Werken großer Denker und Poeten nahebringen.
20:30
Musikalischer Ausklang
Jazz Connection
 Sonntag, 25. März 2018
8.30Ärztlicher und Psychotherapeutischer Rat aus ganzheitlicher Sicht
Dr. med. Jürgen Birmanns und Psychologischer Psychotherapeut Hassan El Khomri
Dr. Birmanns ist Arzt im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus, 2. Vorsitzender der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e. V., Ganzheitsmedizin und Gesundheitskunde, biologische Therapiemethoden, speziell Homöopathie und Kneipp-Anwendungen. Promotion über Sebastian Kneipp.
Hassan El Khomri, Studium zum Dipl.-Psychologen an der Uni Gießen und Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Seit 2004 Gesundheitsberater GGB. Von Montag bis Freitag bietet er Sprechstunden im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus an, dazu montags einen kostenlosen „Gesprächskreis Lebensberatung“.
11.00Bert Brecht – Der kaukasische Kreidekreis
Dr. phil. Mathias Jung, Studium der Philosophie und Germanistik in Münster, Wien und Bonn; Gestalttherapeut im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus. Autor von über 50 Büchern zu Paartherapie, Sucht, Sinnsuche und weiteren Themen aus dem Bereich der Lebensberatung und Philosophie. Er bietet Einzel- und Paarberatung sowie Wochenendseminare an.
12.30Ende der Tagung
14.00GGB-Mitgliederversammlung

Die Kosten für Verpflegung und Unterkunft werden von jedem Teilnehmer selbst getragen.

Die Anmeldung wird nur bearbeitet, wenn die gesamte Tagungsgebühr (per Überweisung) bei uns eingegangen ist.

Frühbucherrabatt nur bis zum 31.1.2018! Stornierungen können nur bis zum 02.03.2018 entgegengenommen werden (Stornogebühr 25,- €).

Die Tagungskarte ist nur mit vorheriger Absprache übertragbar. Das Mitführen von Hunden ist in der Stadthalle nicht gestattet.


Lade Karte ...

Buchung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V., Dr.-Max-Otto-Bruker-Str. 3, 56112 Lahnstein, ist Veranstalter von Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Verwendung zwischen den Teilnehmern dieser Veranstaltungen und der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V., im Nachfolgenden verkürzt als GGB bezeichnet.

1. Eine Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung der GGB kann unter jedweder Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, in elektronischer, schriftlich-postalischer oder mündlicher Form erfolgen. Die Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Dieser kommt erst mit ausdrücklicher Annahme durch die GGB in Form einer schriftlichen Buchungsbestätigung rechtsverbindlich zustande. Darüber hinaus erklärt sich der Teilnehmer mit der Einbeziehung der AGB in den Vertrag mit einverstanden. Er erkennt ergänzend die Haus- und Benutzungsordnung der jeweiligen Veranstaltung an.

2. Die Teilnahme an den kostenpflichtigen Veranstaltungen der GGB versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin. Der Veranstaltungspreis beinhaltet Dokumentationsunterlagen und Verpflegung während der Veranstaltung, nicht jedoch Reise- und Übernachtungskosten. Die Kosten selbst sind jeweils in den Veranstaltungsbeschreibungen aufgeführt. Eine vorgenommene Anmeldung zur Veranstaltung und eine vorgenommene Buchung von Leistungen sind für den Teilnehmer verbindlich. Der Teilnehmer hat jedoch die Möglichkeit, ein Seminar oder eine Veranstaltung umzubuchen. Hierfür fallen Bearbeitungskosten in Höhe von 25,00 € an. Die Frist für eine mögliche Umbuchung beträgt 8 Wochen vor Beginn des Seminars/Veranstaltung. Die Gebühren werden mit der Anmeldung fällig und sind durch Überweisung zu zahlen. Mögliche Bankgebühren o.ä. gehen zu Lasten des Zahlungspflichtigen.

3. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis zwei Wochen nach der verbindlichen Buchung und Annahme durch die GGB möglich. Für die Stornierung nach der Widerrufsfrist stellt die GGB eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung. Diese ist wie folgt gestaffelt.

25 % der Veranstaltungskosten bis 8 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
50 % der Veranstaltungskosten bis 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
75 % der Veranstaltungskosten bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung

Die Stornierung muss in den unter Punkt 1. erwähnten Fernkommunikationswegen erfolgen und zwar an:

Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V.
Dr.-Max-Otto-Bruker-Str. 3
56112 Lahnstein
Tel.: +49 2621 917017 und +49 2621 917018
E-Mail: seminare@nullggb-lahnstein.de

Bei Stornierung der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt oder bei Nichterscheinen berechnet die GGB die gesamte Teilnahmegebühr.

4. Die GGB behält sich das Recht vor, in wichtigen Fällen auch kurzfristige, inhaltlich notwendige, methodische und organisatorische Programmänderungen unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Dies trifft insbesondere zu bei Ausfall des Referenten durch Krankheit, höhere Gewalt oder anderweitige nicht im Vorfeld bekannte und kalkulierbare Notfälle oder Ausfall des Veranstaltungsortes. Für einzelne ausgefallene Vorträge kann keine, auch nur anteilige Erstattung von Teilnahmegebühren erfolgen, sofern der Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer sich nicht wesentlich ändert. Sollten aus o.g. Gründen Seminare o.ä. ohne vorherige Terminänderung ausfallen, so werden die Teilnahmegebühren für diese Veranstaltungen vollumfänglich erstattet. Dies gilt nicht, wenn für die Veranstaltung ein ähnlich qualifizierter Ersatzreferent gestellt wird; ein Anrecht auf einen bestimmten Referenten besteht in diesen Fällen nicht. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, die Kosten sind aufgrund grob fahrlässigen Verhaltens der GGB entstanden.

5. Die GGB kann die Veranstaltung jederzeit aus organisatorischen oder sonstigen wichtigen unvorhersehbaren Gründen (u.a. höhere Gewalt, geringe Teilnehmerzahl oder bei Ausfall des Referenten) absagen und den Vertrag außerordentlich kündigen. In diesem Fall entfallen die gegenseitigen Leistungsverpflichtungen der Parteien; der Teilnehmer erhält eine bereits geleistete Teilnahmegebühr innerhalb von 4 Wochen zurück. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, insbesondere Ersatzleistungen für bereits gebuchte Flug-, Bahn- oder andere Beförderungstickets sowie erfolgte Hotelbuchungen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, ausgeschlossen.

6. Erfüllungsort ist jeweils der in der Veranstaltungsbeschreibung genannte Veranstaltungsort. Die GGB behält sich das Recht vor, bei Undurchführbarkeit oder einem anderen wichtigen Grund den Veranstaltungsort im regionalen Umkreis zu verlegen. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist, soweit gesetzlich zulässig, Lahnstein.

7. Die Veranstaltungen werden von der GGB langfristig und sorgfältig geplant und vorbereitet. Die Vorbereitung und Durchführung obliegt qualifizierten und sorgfältig ausgewählten Mitarbeitern und Referenten. Die GGB übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Dokumentationsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung.

8. Veranstalter ist die GGB mit Sitz in Lahnstein. Sie haftet im Rahmen der gesetzlichen Grenzen für grobe und vorsätzliche Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Die Haftung ist auf den typischerweise bei Verträgen der vorliegenden Art entstehenden Schaden begrenzt. Für den Verlust von persönlichen Gegenständen während der Veranstaltung wird keine Haftung übernommen; es wird empfohlen, in den Pausen keine persönlichen Gegenstände unbeaufsichtigt zu lassen.

Wenn ein etwaiger Mangel der von der GGB erbrachten Leistung darauf beruht, dass der Teilnehmer Mitwirkungsobliegenheiten gemäß der Veranstaltungsbeschreibung nicht, nicht vollständig und/oder nicht rechtzeitig erfüllt hat, ist eine Haftung der GGB ausgeschlossen.

Für Schäden des Teilnehmers haftet die GGB nur, soweit ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder soweit wegen Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder einer für die Erreichung des gesamten Vertragszwecks entscheidenden Verpflichtungen gesetzlich oder nach der Rechtsprechung zwingend gehaftet wird. Dies gilt auch für eine eventuelle Haftung wegen Verschuldens bei Vertragsschluss, fehlerhafter Beratung oder wegen Verletzung vertraglicher Nebenpflichten bzw. für eine Haftung wegen unerlaubter Handlung.

9. Sämtliche Dokumentationsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Mit Teilnahme an der Veranstaltung erkennt der Teilnehmer das Urheberrecht an den Unterlagen an. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Dokumentationsunterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der GGB möglich.

Die GGB ist berechtigt, gewerbliche Bild- und Videoaufnahmen von, auf und im Zusammenhang mit der Veranstaltung anzufertigen bzw. Anfertigen zu lassen und insbesondere auch zu Marketingzwecken zu nutzen. An Aufnahmen, an denen ein Recht des Teilnehmers am eigenen Bild entsteht, räumt der Teilnehmer der GGB das unentgeltliche, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an deren Verwendung ein.

Sollte ein Teilnehmer mit der Veröffentlichung persönlicher Bild- und Videoaufnahmen nicht einverstanden sein, so hat er dies in Textform dem Veranstalter mindestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn mitzuteilen.

10. Die GGB behandelt die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich und nutzt diese nur im Einklang mit den derzeitigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert sind. Die vom Teilnehmer übermittelten Bestandsdaten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Beruf, Liefer- und Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse etc.) werden durch die GGB in der Kundenkartei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und – soweit notwendig – an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

Soweit von Ihnen nichts anderes angegeben, werden wir Sie zukünftig über unsere Produkte und Veranstaltungen postalisch informieren. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Die GGB trifft größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten.

11. Nebenabreden, Vertragsergänzungen sowie Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder können sie nicht durchgeführt werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen hiervon nicht betroffen. Die Parteien vereinbaren für diesen Fall, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, welche den ursprünglichen Zweck so weit wie möglich konkretisiert. Frühere AGB der GGB verlieren mit Inkrafttreten dieser Bestimmungen ihre Gültigkeit. Aktueller Stand ist 05/2018.

12. Der Teilnehmer kann die Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in jeder Form gemäß § 355 I 2 BGB widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag der Buchungsbestätigung. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Teilnehmer seinen Namen, seine Anschrift und – soweit verfügbar – die Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail oder telefonisch) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesandt wird. Der Widerruf ist zu richten an

Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V.
Dr.-Max-Otto-Bruker-Str. 3
56112 Lahnstein

Tel.: +49 2621 917017 und +49 2621 917018
Fax: +49 2621 917033
E-Mail: info@nullggb-lahnstein.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle des Widerrufs sind ggf. beiderseits empfangene Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Für die Rückzahlung verwendet die GGB dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Überweisung eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem Teilnehmer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden aufgrund der Rückzahlung Entgelte berechnet.

Bitte beachten Sie: Ihre Buchung gilt nur für die hier angegebene Veranstaltung:
Beginn: 23.3.2018, 17:00 Uhr
Ende: 25.3.2018, 12:30 Uhr

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.