Virenangst – Gefahr oder Geschäft – Dr. med. Gerd Reuther auf den Online-Gesundheitstagen der GGB

Wie bereits angekündigt, werden wir, aufgrund der großen Nachfragen unseres Tagungspublikums, im Laufe der nächsten Wochen und Monate verschiedene Vorträge unserer Online-Gesundheitstage vollständig auf YouTube veröffentlichen.

Den Anfang werden wir mit dem hochbrisanten Vortrag „Virenangst – Gefahr oder Geschäft?“ von Dr. med. Gerd Reuther machen, den wir für Sie noch ein wenig aufbereitet haben.

Den YouTube-Link zum Teilen und Weiterschicken finden Sie hier:

https://youtu.be/b6-cb7rcUh8

 

Virenangst – Gefahr oder Geschäft?

Nichts ist gefährlicher als eine Bedrohung, die man nicht sehen, nicht riechen und nicht hören kann. Es eignet sich aber auch nichts besser für ein Geschäft, wenn die Geldquelle nicht riecht. Wie groß ist die Gefährdung durch ein Coronavirus wirklich? Kann und muss man sich schützen?

Seuchen gehören zu den unwillkommenen Begleitern der Menschheit. Am Schrecken massenhafter Erkrankungen und Todesfälle in kurzer Zeit hat sich über die Jahrhunderte wenig geändert. Auch im Zeitalter von Antibiotika und Desinfektionsmitteln regiert nach Ausrufung einer Pandemie durch ein Coronavirus im Jahr 2020 die Angst. Ebensowenig wie bei der ersten Pestepidemie im Jahr 1347 gibt es einen verlässliche Verhütung einer Ansteckung oder eine wirksame Behandlung bei Krankheit. Es bleiben: Quarantäne, Schutzkleidung und Desinfektionsmittel. Nur dass jetzt Sagrotan® & Co Essig abgelöst haben und Flucht nicht mehr in Frage kommt.

Auch heutige Bakterien- und Virenforscher sind immer noch im gleichen Denken unsichtbarer Feinde befangen, die um jeden Preis bekämpft werden müssten. Mechanismen einer natürlichen Immunität durch den Kontakt mit Mikroorganismen werden als „gefährlich“ stigmatisiert, obwohl dies der erprobte Schutz seit Jahrmillionen ist. Wir würden heute auch gar nicht so existieren, wenn es Bakterien und Viren auf diesem Planeten nicht gäbe. Mindestens 8% unserer DNA stammen von inkorporierten Viren. Mindestens 19 verschiedene Virenarten leben in und auf uns.

Die Vorgänge und Berichterstattungen über die aktuelle „Pandemie“ werfen vor diesem Hintergrund viele Fragen auf. Wieso sind Häufigkeiten und angebliche Schwere der Erkrankungen in benachbarten Ländern so ganz unterschiedlich? Warum soll es so etwas wie eine „2. Welle“ erstmals bei diesem Infektionsgeschehen geben? Wie kann eine Impfung wirken, obwohl doch Coronaviren sehr schnell mutieren?

Der Arzt, Medizinhistoriker und Buchautor Dr. Gerd Reuther widmet sich in seinem Vortrag bei den Online-Gesundheitstagen der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V. diesen Fragen und kommt zu überraschenden Einblicken.

______________

Wenn Sie das Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus und die Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e.V. unterstützen möchten, finden Sie hier verschiedene Möglichkeiten dafür:
https://gesundheitsberater.de/gesellschaft-fuer-gesundheit…/

Wir sind – insbesondere jetzt, mit den Schwierigkeiten, die durch die aktuelle Lage für uns entstehen – für Unterstützung jeder Art sehr dankbar!

Weiter Informationen finden Sie hier:
Facebook: https://www.facebook.com/gesundheitsberaterggb/
Instagram: https://www.instagram.com/ggb_lahnstein/
YouTube: https://www.youtube.com/user/GGBLahnstein/

______________