Leben & Psyche

Die Macht des Unbewußten

In der ärztlichen Beratung gilt es, immer wieder herauszufinden, welche Punkte in der Vergangenheit des Menschen von Bedeutung sind, obwohl sie ihm nicht bewusst sind. Das Problem deckt sich mit der Frage: Wie kann Unbewusstes bewusst gemacht werden, und wie kann aus der Fülle des Unbewussten gerade das bewusst gemacht werden, das für den Betreffenden […]

Mehr lesen →

Interview mit Mathias Jung: Nein sagen tut gut

Ein Ja ist bequem: im Job, in der Liebe, im Leben. Aber nur wer Nein sagt, findet zu sich selbst. Ein Gespräch mit dem Psychotherapeuten Mathias Jung Catrin Boldebuck und Markus Grill: Interview, Campus & Karriere, Stern spezial Campus & Karriere: Warum sagen Menschen lieber ja als nein? Mathias lung: Im Ja verbünden wir uns […]

Mehr lesen →

Kinder als Liebeskiller

»Paare sind beim Übergang in die Familienphase zu sehr in die Mutter- und Vaterrolle geschlüpft, so daß sie sich nicht mehr als Frau und Mann gegenüberstehen. Der Preis dafür ist der Libidoverlust.« Hans Jeliouschek, Lebensübergänge in der Paarbeziehung Kleine Kinder – kleine Probleme, sagt man, große Kinder – große Probleme. Das ist wie bei den […]

Mehr lesen →

Volkskrankheit Depression: Erschöpfte Seelen

Simone (48 Jahre, Name geändert) berichtet, dass sie seit 2004 unter Depressionen leidet. Der Auslöser sind Probleme am Arbeitsplatz. Sie wurde von bestimmten Arbeitskollegen ständig »gemobbt« und beleidigt. Sobald sie an die Arbeit denkt, bekommt sie Panikattacken, Schweißausbrüche, Zittern und Herzrasen. Sie muss sich übergeben. Dadurch sind ihre Magenbeschwerden immer schlimmer geworden. Normalerweise ist sie […]

Mehr lesen →

Wenn die Angst unser Leben zur einsamen Hölle macht

Die meisten Menschen sind darauf bedacht, bei den anderen gut anzukommen und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Die Wertschätzung durch die Umgebung verstärkt das Selbstbewusstsein und motiviert, uns zu engagieren und einzusetzen. Bei bestimmten Menschen mit Ich-Defiziten entwickelt sich diese Orientierung nach außen zu einer Abhängigkeit. Sie sind auf positive Rückmeldungen der Umgebung angewiesen, um […]

Mehr lesen →

Abschied von der Willensfreiheit?

Sind die Neuronen unser Schicksal? Ist das Gehirn der Strippenzieher unserer Entscheidungen? Sind Freiheit und das Ich eine Illusion? Das behaupten einige Neurowissenschaftler. Felix Hasler legt eine Streitschrift gegen diese Deutungsmacht der Hirnforschung vor. Titel: Neuromythologie. Ist der freie Wille wirklich eine Illusion? In einem Gespräch des Magazins SPIEGEL (31/2007) zwischen dem Hamburger Philologen und […]

Mehr lesen →

»Der Therapeut sollte ein sicherer Hafen für den Patienten sein«

Dr. Mathias Jung im Gespräch mit Dipl. Psych. Hassan El Khomri Mathias Jung: Lieber Hassan, ich begrüße dich als künftigen Kollegen. Ich freue mich besonders darüber, dass du Diplompsychologe bist, klinischer Psychologe und Gesundheitsberater GGB. Ich bin glücklich, dass wir ab sofort, zusammen mit der erfahrenen Psychotherapeutin Martina Möbius, ein komplettes psychotherapeutisches Angebot haben. Du […]

Mehr lesen →

Lebenskrisen und ihre Lösung

Am Freitagnachmittag wurden wir 13 Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer auf die gewohnt herzliche Art mit einer Umarmung von Dr. Mathias Jung in der schönen großen Glasvorhalle des Bruker-Hauses empfangen. Mathias nahm uns mit in den Speiseraum, Lieber ein eckiges Etwas als ein rundes Nichts Christian Friedrich Hebbel wo die Tische schon nett gedeckt waren. Es gab […]

Mehr lesen →

Autor: Astrid Bergob-Christ, Gesundheitsberaterin GGB

Tages Arbeit! Abends Gäste! Saure Wochen! Frohe Feste!

Ohne Arbeit keine Feste. Keine Feste ohne Arbeit. Arbeiten und feiern macht die Dialektik des Lebens aus. Mein Glück zu finden und zu realisieren heißt zunächst einmal, meinen Platz in dieser Welt als homo faber, als arbeitender, gestaltender Mensch zu finden. Durch das Schöpferische meiner Arbeit erhebe ich mich über die bloße Natur. Ich trete […]

Mehr lesen →

Autor: Mathias Jung

Das Drama der Sucht

Sucht als Thema ist spannend und komplex zugleich. Als Krankheit ist sie aber aber voller Tragik. Denn von der Sucht und seinen Folgen sind nicht nur die Süchtigen selbst betroffen, sondern ihre Kinder, der Partner, die Freunde, die Arbeitskollegen, der Arbeitgeber und letztendlich die Gesellschaft. Das Thema ist aber kein Produkt der heutigen Zeit. Es begleitet uns seit […]

Mehr lesen →

»Deutschland ist meine Heimat geworden, das Land meiner Träume«

Du bist ein politischer Flüchtling. Was heißt das? Ein Flüchtling ist eine Person, die aus politischen, religiösen oder wirtschaftlichen Gründen ihre Heimat verlassen muss. Der eigenen Heimat den Rücken kehren zu müssen, aus welchem Grund auch immer, bedeutet, sich von einem Teil der eigenen Persönlichkeit und Geschichte zu verabschieden, was einer Entwurzelung gleichkommt. Menschen verlassen […]

Mehr lesen →